Threads

Als Threads bezeichnet man u.a. die verschiedenen Themen innerhalb von Usenet Newsgroups.

Dem Begriff Thread entsprechen im Deutschen sinngemäß die Ausdrücke Diskussions- oder Gesprächsfaden sowie Beitragsstrang. Gemeint sind Postings, also Online-Beiträge in Internet-Foren, Blogs, Imageboards einschließlich der sogenannten Usenet. Threads sind hierarchisch aufgebaut und eine Abfolge der publizierten Inhalte. Dazu zählen auch Mailinglisten (elektronischer Nachrichtenaustausch innerhalb geschlossener Gruppen) und Webforen (Marktplatz).

Die hierarchische Struktur entsteht durch einen Anfangsbeitrag, auf den weitere Beiträge folgen, die sich auf den Erstartikel beziehen. Technisch angewendet wird dafür die sog. References-Headerzeile eines Postings. Der Publizist des Anfangsbeitrages, meist als Meinungsäußerung, Frage oder Ankündigung formuliert, wird als OP (engl.: original poster) oder TE (Thread-Ersteller) deklariert. Zur Transparenz tragen etliche Newsreader durch ihre Funktion bei, einen User nicht interessierende Beiträge zu ignorieren und auszublenden. Dem gegenüber steht die Möglichkeit, bestimmte Behandlungen der Threads zu definieren, etwa die Anzeige und/oder das bedingungslose Laden aller zugehörigen weiteren Artikel.

Richtungsänderungen innerhalb der Diskussion können durch Änderungen der Betreffzeile angekündigt werden. Hinter dem neuen Beitragsvorschlag wird als Zusatz das Ursprungsthema mit Klammerangaben angegeben, ein eventuell vorhandes „Re“ entfernt. Ziel dieser Vorgehensweise ist, Teilnehmer zu generieren, die das Thema ursprünglich ignoriert haben, sich nun aber für die neuen Beiträge interessieren könnten.

In etlichen Foren ist eine Richtungsänderung allerdings verpönt, wird dann als das „Kapern eines Threads“ (engl. “to hijack a thread“) bezeichnet und als Verstoß gegen die Netiquette kritisiert. Sinnvoll und gebräuchlich ist stattdessen Neueröffnung eines neuen Themas, sofern es im Archiv darauf keinen Hinweis gibt. Mit speziellen Beiträgen, dem sog. „Sticky Thread“, der zu Beginn eines Blogs „angepinnt“ wird, erhöht sich dessen Sichtbarkeit, da dieser Pinn-Beitrag stets an der gleichen Position zu erkennen ist. Um die Erhöhung der Aufmerksamkeit aber geht es, wenn Beteiligte das Mittel „Bump“ oder „Push“ einsetzen. Damit soll erreicht werden, den Thread innerhalb einer zeitlichen Sortierung nach vorne zu bringen, ein Vorgang, der ebenfalls nicht gerne gesehen wird.

Auf unserer Seite verwenden wir sog. „Session-Cookies“, um Ihnen bei Nutzung unserer Webseite ein komfortableres Surfen zu ermöglichen.
Mit Nutzung unserer Seite erklären Sie sich hiermit einverstanden. mehr Informationen

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die nur für die Dauer Ihres Besuchs unserer Webseite auf Ihrer Festplatte hinterlegt und abhängig von der Einstellung Ihres Browser-Programms beim Beenden des Browsers wieder gelöscht werden. Diese Cookies rufen keine auf Ihrer Festplatte über Sie gespeicherten Informationen ab und beeinträchtigen nicht Ihren PC oder ihre Dateien. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung von Cookies hinweist.

Close