Streaming

Streaming

Der Vorgang der Übertragung und Wiedergabe von Audio- und Videodateien wird als Streaming bezeichnet.

Unter dem Begriff Live-Streaming versteht man dabei die Echtzeitübertragung, z.B. von Live-Events oder Filmen. In diese Kategorie fallen auch das Webradio- und das Web-TV.

Den Begriff Streaming wird im Marketingbereich oft mit Bewegtbild-Content in Verbindung gebracht. Im Media-Bereich gemeint ist damit die Übertragung von Video- und Audiodaten über Netzwerke, darunter auch über das Usenet. Die Anforderung besteht in der gleichzeitigen Übertragung und Wiedergabe der Daten beim Empfänger über eine „Punkt-zu-Punkt“-Verbindung zwischen Ausgangsserver und dem Rechner des Nutzers.

Da Wiedergabe und Empfang der Daten gleichzeitig stattfinden sollen, muss in jedem Falle eine ausreichende Übertragungsrate vorliegen oder erzielt werden, die oftmals durch den Internetzugang auf User-Seite begrenzt wird. Ein bestimmender Faktor ist die Komprimierung der bereitzustellenden Inhalte mit dem Ziel, eine übertragbare Datenmenge pro Zeiteinheit zu erreichen.

Unterschieden werden zwei Arten der Übertragung: On-Demand- und Live-Streaming. Beim On-Demand-Verfahren werden die auf einem Server gespeicherten Daten über das Netz an einen Client übertragen und beim Empfänger mit sogenannten Medienpuffern vorgespeichert. Bereits während der Übertragung kann die Wiedergabe der Dateninhalte erfolgen, ein Vor- Zurückspulen wird dadurch ebenso möglich wie das Pausieren der Wiedergabe. Die lückenlose Wiedergabe wird dabei durch Zwischenpufferungen sichergestellt. Anders verhält es sich beim Live-Streaming. Dessen Angebote werden in Echtzeit bereitgestellt, benötigt dazu Protokolle wie beispielsweise RTP (Real-Time Transport Protocol), RTSP (Netzwerkprotokoll zur Übertragung über IP-basierte Netzwerke) oder SIP (Session Initiation Protocol).

Die Beliebtheit von Video- und Audio-Streaming kann an aktuellen Zahlen aus dem Jahr 2015 abgelesen werden. Rund 76 Prozent aller Deutschen nutzen zumindest sporadisch das Angebot zum Empfang von Videos per Stream, im Audio-Segment beträgt die Zahl der regelmäßigen Empfänger rund 37 Prozent, was ca. 20 Millionen Nutzern entspricht. Juristen monieren jedoch nach wie vor die Problematik bei den Nutzungs- und Urheberrechten. Abhilfe schaffen wollen immer mehr Streaming-Anbieter, die die Verfügbarkeit von Video- und Audio-Angeboten im Netz zumeist auch unter den rechtlichen Aspekten prüfen.

Streaming-Suchmaschinen-Anbieter konzentrieren sich auf Video-on-Demand-Dienste und bieten zunehmend auch Prüffunktionen im Zusammenhang mit den ständig wechselnden Lizenzen an.

Auf unserer Seite verwenden wir sog. „Session-Cookies“, um Ihnen bei Nutzung unserer Webseite ein komfortableres Surfen zu ermöglichen.
Mit Nutzung unserer Seite erklären Sie sich hiermit einverstanden. mehr Informationen

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die nur für die Dauer Ihres Besuchs unserer Webseite auf Ihrer Festplatte hinterlegt und abhängig von der Einstellung Ihres Browser-Programms beim Beenden des Browsers wieder gelöscht werden. Diese Cookies rufen keine auf Ihrer Festplatte über Sie gespeicherten Informationen ab und beeinträchtigen nicht Ihren PC oder ihre Dateien. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung von Cookies hinweist.

Close